Raffaella Delli Santi für Weltmeisterschaft 2016 in Lima/Peru nominiert

Nach Kolumbien und Mexiko geht es für die Kolbermoorer Formenläuferin Raffaella Delli Santi in knapp vier Wochen erneut nach Südamerika: In der peruanischen Hauptstadt Lima finden von 29. September bis 2. Oktober die 10. Weltmeisterschaften Poomsae statt, für die Delli Santi in die Nationalmannschaft berufen worden ist.

In Lima wird sie sowohl im Einzelbewerb als auch in der Paarklasse, gemeinsam mit ihrem Bremer Paarlaufpartner Tim Glenewinkel, starten und um die begehrten Medaillen kämpfen. Für die amtierende Europameisterin ist es bereits die sechste Teilnahme an einer WM, dem höchsten Turnier für Poomsae-Läufer. Im Einzel hat sie dabei in den vergangenen Jahren bereits beachtliche Erfolge gesammelt. Mit ihrem Synchronteam hat die Kolbermoorerin 2012 in Kolumbien dann den größtmöglichen Erfolg eingefahren und den Weltmeistertitel gewonnen, gefolgt von Silber im Jahr 2013. In Lima will sie im Einzel nun an ihre bisherigen Leistungen dieser Saison anknüpfen – und sich natürlich steigern. Mit Tim Glenewinkel startet Delli Santi nun zum ersten Mal auch in der Paar-Disziplin auf einer WM – doch beide bringen jede Menge WM- und EM-Erfahrung aus dem Synchronlauf mit. Zudem haben sie dieses Jahr bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen: Nach dem zweiten Platz auf der Internationalen Österreichischen Meisterschaft im Juni setzten sie sich auf den German Open im Juli gegen die internationale Konkurrenz durch und gewannen Gold – und überzeugten damit den Bundestrainer, der sie für die Weltmeisterschaft in Lima nominierte. Für die kommenden Wochen steht nun natürlich intensives Training auf dem Plan, am Wochenende findet außerdem ein gemeinsamer Vorbereitungslehrgang mit der Nationalmannschaft statt.

 

Photo by Peter Bolz

JoomSpirit